Einstiegsqualifizierung für Quereinsteiger im Berufsfeld Kita

Seit 2019 gibt es die Möglichkeit für Menschen, die über einen Hauptschulabschluss verfügen, eine Einstiegsqualifizierung nach dem Kita-Eckpunktepapier (vom 18.4.2018) von 160 Stunden Theorie plus 160 Stunden Praxis zu absolvieren und dadurch für eine begrenzte Zeit als Zweitkraft in Kindertagesstätten zu arbeiten.

Das Qualifizierungsangebot richtet sich an Menschen ohne pädagogische Ausbildung, die in Kindertagesstätten arbeiten möchten oder dies bereits tun. Es bietet eine grundlegende Einstiegsqualifizierung für die Arbeit mit Kindern in Krippe und Elementarbereich und vermittelt hierfür Basiskompetenzen. Die Teilnehmer_innen sind nach erfolgreichem Abschluss dazu berechtigt für bis zu 4,5 Jahre als Zweitkraft zu arbeiten.

Bei Erfüllung weiterer Voraussetzung - wie u.a. insgesamt 3 Jahren Praxiserfahrungen in einem für die Ausbildung förderlichen Bereich - ist im Anschluss die Aufnahme der berufsbegleitenden Ausbildung zur Sozialpädagogischen Assistent/in möglich.

Achtung: Dieser Qualifizierung ersetzt keine Ausbildung zur/zum Sozialpädagogischen Assistent_in oder zur/zum Erzieher_in

Und: Diese Einstiegsqualifizierung kann NICHT angerechnet werden auf die 160-Stunden-Nachqualifizierung, die im Rahmen der Positivliste zu erbringen ist.

 

Zugangsvoraussetzungen für die Teilnehmer_innen

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Erster Schulabschluss (ESA) bzw. ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss
  • Deutschkenntnisse mind. auf dem Niveau B1 (falls kein Nachweis vorhanden ist, kann auch hier bei uns ein Test gemacht werden)
  • Anstellungvertrag in einer Kita. Gemäß Eckpunktepapier der Kita-Vertragskommission ist ein Praxisanteil im Umfang von mind. 160 Zeitstunden bis zum Ende der Einstiegsqualifizierung nachzuweisen.

Alle wichtigen Informationen zur Maßnahme und Bewerbungsverfahren erhalten Sie in unserem aktuellen Flyer (Stand Februar 2020).

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie darüber informieren, dass die Förderung der 160-Stunden-Qualifizierung bis 31.12.2020 befristet ist. Behördlicherseits erfolgt zur Zeit eine Prüfung, ob diese Maßnahme verlängert wird. Ein genauer Termin, wann wir mit einer Entscheidung rechnen können, liegt uns leider derzeit nicht vor. 

In diesem Jahr werden wir keine weitere Maßnahme anbieten. Sollte die BASFI eine Verlängerung der Maßnahme gewähren, werden wir voraussichtlich im Februar 2021 einen neuen Kurs an unserer Schule anbieten. Sie können sich bzw. Ihre Mitarbeiter*innen für diese Maßnahme gerne vormerken lassen. Sobald uns die verbindliche Zusage der BASFI für eine Verlängerung der Maßnahme vorliegt, werden wir zeitnah auf Sie zukommen.

Haben Sie Fragen zu unseren Weiterbildungen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Schulbüro
Petra Alzer und
Birgitt Nowaschewski
Mo – Fr, 8 – 11 Uhr

Tel. 040 / 54 87-1601
E-Mail weiterbildung[at]diakonie-alten-eichen[dot]de

 

Online anmelden!

Anmeldeformular