"Riskante Reise - Europa und die Flüchtlingsströme"

Özgür Uludag
Anton Düwer
Veranstaltungsraum

Der Journalist  Özgür Uludag besucht unsere Fachschule

 

Eine Veranstaltung am 18.7.2017 im Rahmen unseres Selbstanspruches Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage . 

"Die Frage ist nicht, ob die Flüchtlinge kommen, sondern wie wir damit umgehen.“ (Özgür Uludag)

 

Wie „funktioniert“ Flucht? Wie erleben und erleiden Flüchtende ihre Reisen? Wie wird uns Flucht und Zuwanderung medial vermittelt? 

Am 18.7. besuchte der u.a. für den NDR und das ZDF arbeitende Journalist Özgür Uludag [https://uludags.wordpress.com] unsere Fachschule. Im Rahmen seiner für den Grimmel-Preis nominierten Dokumentation „Riskante Reise – Europa und die Flüchtlingsströme“ hat er sog. Schleuser und Fluchthelfer an der Grenze zwischen Syrien und der Türkei begleitet sowie Fluchterfahrungen dokumentiert. [https://www.youtube.com/watch?v=kudxmbTXBlE]

Mit Özgür Uludag konnten wir über die Situation aus Syrien flüchtender Menschen sprechen. Wir konnten erfahren, wie Flucht „verläuft“ und welche Beschwernisse flüchtende Menschen auf sich nehmen müssen. Wir diskutierten die politische Situation in der Türkei und die Bedeutung des Flüchtlingsabkommens. Im Zentrum unseres intensiven Austauschs stand die Bedeutung der Medien: Was wird wie weshalb berichtet? Der journalistische Blick eröffnete uns flüchtlingspolitische Perspektiven. Angesichts der zu bewältigenden Aufgaben und Herausforderungen stellte Özgür Uludag beeindruckend dar: „Es kann nicht sein, dass ich durch meinen Verstand meine Menschlichkeit ausschalte.“  Die klassenübergreifende Veranstaltung wurde organisiert von der Projektgruppe Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage (Anton Düwer, Sheila Steffens, Marisa Laabs).

Anton Düwer stellte den Kontakt zu Özgür Uludag her und moderierte die Veranstaltung.

Die Ev. Fachschule für Sozialpädagogik Alten Eichen fühlt sich - nach innen und außen - in besonderem Maße dem Selbstanspruch, eine Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage zu sein  verpflichtet. Der Besuch von Özgür Uludag ist Bestandteil einer langfristigen antirassistischen Veranstaltungsreihe zu den Themen Flucht und Migration, die kontinuierlich fortgesetzt wird.